CalenGoo Konfiguration

1.5.24

 

Normalerweise ist es nicht nötig, CalenGoo zu konfigurieren. Sie müssen lediglich ihren Google Kalender Usernamen (bzw. E-Mail) und Passwort eingeben und können es verwenden.


Aber falls Sie gerne etwas an der Darstellung oder am Verhalten des Programms ändern möchten, können Sie auf eine Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten zurückgreifen. Im Folgenden werden diese Möglichkeiten erklärt. Sie können diese Funktionen über den "Optionen" Button in der linken oberen Ecke des Bildschirms erreichen.


Kalender

  1. Sichtbarkeit/Laden:
    Zeigt Ihre Kalender Ihres Google Kalender Accounts und erlaubt Ihnen für jeden Kalender anzugeben, ob er sichtbar sein soll und ob er synchronisiert werden soll. Scrollen Sie in der Liste nach unten um eine Legende der verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zu erhalten.
    Tippen Sie auf den blauen Pfeil-Knopf hinter einem Kalendernamen, um für diesen Kalender eine andere Farbe einzustellen oder Standarderinnerungen festzulegen, die für alle Termine des Kalenders zusätzlich zu den bei den Terminen selbst eingestellten Erinnerungen verwendet werden. Dies kann z.B. bei Geburtstagskalendern nützlich sein, die nicht editierbar sind, so dass man dort normalerweise keine Erinnerungen einstellen kann.

  2. Erinnerungen:
    Hier können Sie Push Benachrichtigungen für "Pop-up" Erinnerungen einschalten und individuelle Töne pro Kalender festlegen. Wenn Sie diese Funktion einschalten, werden beim Synchronisieren und wenn Sie einzelne Termine speichern, ihre Pop-up Erinnerungen an einen Server übertragen, der diese dann zu gegebener Zeit an Ihr iPhone/iPod zurückschickt. Hierbei werden die Erinnerungszeit, die Startzeit des Termins und der Titel des Termins übertragen. Der Server erhält jedoch keinen direkten Zugriff auf Ihren Kalender, d.h. Username und Passwort werden nicht übertragen. Das bedeutet aber auch, dass der Server Sie nur an Termine erinnern kann, von denen CalenGoo weiß, also mit denen CalenGoo synchronisiert wurde.

  3. Aufgaben:
    Ermöglicht Ihnen, die Aufgabenfunktionen zu aktivieren, s.u..

  4. Nummer auf App Symbol:
    Auf einem App Symbol kann eine Nummer in einem roten Kreis dargestellt werden. Hier können Sie einstellen, was durch diese Nummer angezeigt werden soll: Das aktuelle Datum, die verbleibenden Termine des Tages oder die noch nicht erledigten Aufgaben. Außerdem können Sie festlegen, welche Kalender berücksichtigt werden sollen. "Laufende Termine mitzählen" legt fest, ob der Zähler zu Beginn oder zum Ende eines Termins runtergezählt werden soll.

  5. Symbole:
    Ermöglicht, den Terminen kleine Symbole (sogenannte "Icons") zuzuweisen, s.u..

  6. Autom. Login:
    Wenn dieser Schalter eingeschaltet wird, brauchen Sie nicht mehr nach Programmstart auf den "Login" Button zu klicken um in die Kalenderansicht zu kommen.

  7. Zeige Login:
    Zusätzlich zu "Autom. Login" können Sie hier angeben, ob die Login-Seite überhaupt angezeigt werden soll oder ob das Programm direkt mit der Kalenderansicht starten soll.


Darstellung

  1. Darstellung und Bedienung:
    Hier werden eine Vielzahl an kleineren Konfigurationsmöglichkeiten angeboten, die weiter unten erklärt werden.


Synchronisation

  1. Autom. sync.:
    Wenn dies eingeschaltet ist, versucht CalenGoo bei jedem Programmstart Ihre Kalender zu synchronisieren. Das Programm kann dadurch langsamer reagieren wenn die Synchronisierung läuft. Sie können hier die automatische Synchronisierung ausschalten und selber wählen wann Sie synchronisieren wollen, indem Sie einfach auf den "Start Sync" Button in der linken oberen Ecke der Tagesansicht klicken, wenn Sie synchronisieren wollen. Hier können Sie mehr über die verschiedenen Synchronisierungsoptionen lesen: Synchronisation

  2. Sync Fenster:
    Hiermit können Sie wählen, ob CalenGoo während der Synchronisierung ein blaues Fenster mit Details zur laufenden Synchronisierung darstellen soll.

  3. Jetzt synchronisieren:
    Startet den Synchronisierungsprozess genau wie der "Start Sync" Button in der Tagesansicht. Es werden alle Änderungen von Google Kalender heruntergeladen und alle mit CalenGoo getätigten Änderungen (die noch nicht hochgeladen werden konnten) hochgeladen.


Für neue Termine

  1. Erinnerung hinzufügen:
    Sie können hier festlegen, welche Standarderinnerungen zu allen neu mit CalenGoo angelegten Terminen hinzugefügt werden sollen (z.B. SMS, E-Mail, Pop-up).


Information

  1. Zeitzonen:
    Manchmal haben Benutzer Probleme damit, dass Termine mit falschen Zeiten dargestellt werden. Dies liegt oft an falschen Zeitzoneneinstellungen. Daher gibt es hier eine Möglichkeit, sich alle Zeitzoneneinstellungen auf einen Blick anzeigen zu lassen.


Wartung

  1. Immer hochladen:
    Versucht weiterhin, fehlerhafte Termine hochzuladen anstatt sie zu ignorieren.

  2. Hochladen fehlgeschlagener Änderungen:
    Entfernt die "fehlerhaft" Markierung von allen Terminen, was bedeutet, dass CalenGoo erneut versucht, diese hochzuladen. Als "fehlerhaft" markierte Termine können leicht daran erkannt werden, dass sie in der Tagesansicht mit einer roten gestrichelten Linie umrandet sind. Das bedeutet, dass dieser Termin verändert wurde, aber die Änderung nicht hochgeladen werden konnte, weil Google einen Fehlercode zurückgeliefert hat. Dies sollte eigentlich niemals vorkommen.

  3. Einstellungen zurücksetzen:
    Setzt alle Einstellungen auf den Auslieferungszustand zurück.

  4. Kalender zurücksetzen:
    Löscht alle Termine und Kalender und lädt Sie mit einer erneuten Synchronisierung wieder vom Server herunter. Ist praktisch, falls mal die Darstellung von CalenGoo von der Darstellung von Google Kalender abweicht.

  5. Fehleranalyse:
    In diesem Untermenü finden Sie ein paar nützliche Funktionen um Probleme zu untersuchen:

    Kalender: Hier können Sie alle Kalender einzeln untersuchen und neu herunterladen lassen.

    Hochzuladende Änderungen: Hier können Sie sehen, welche Termine noch Änderungen enthalten, die noch nicht hochgeladen wurden.

    Debug Sync: Führt eine normale Synchronisierung durch und zeigt währenddessen an, welche Termine heruntergeladen wurden.




Aufgaben

Sie können in Google Kalender eine kleine, einfache Aufgabenverwaltung einschalten, indem Sie links auf "Aufgaben" klicken. Aufgaben, die mit einem Fälligkeitsdatum eingegeben werden, werden außerdem am entsprechenden Tag im Kalender angezeigt und können dort auch direkt als erledigt markiert werden.


  1. Diese Funktionen können auch in CalenGoo verwendet werden, wenn Sie "Sync Aufgaben" einschalten.

  2. Farbe:
    Hier können Sie die Farbe wählen, mit der die Aufgaben in der Kalenderansicht erscheinen.

  3. Google Apps für Domains:
    Wenn Sie keinen normalen Google Account, sondern einen "Google Apps für Domains" Account haben, müssen Sie diesen Schalter einschalten.

  4. Login-Daten verwenden:
    Wenn dies eingeschaltet ist, werden der Username und das Passwort verwendet, welches Sie auch zum Einloggen in Google Kalender verwenden und bei CalenGoo eingegeben haben. Wenn Sie die Aufgaben von einem anderen Account sehen wollen oder "AuthSub Login" verwenden, können Sie den Schalter ausschalten und unterhalb den Usernamen und das Passwort eingeben, das verwendet werden soll.

  5. Web statt Sync:
    Google bietet bisher keine offizielle Zugriffsmethode für ihren Google Aufgaben Dienst an. Die Methode, die CalenGoo verwendet, funktioniert zwar momentan, kann aber prinzipiell jederzeit ausfallen. Falls also die Synchronisierung irgendwann nicht funktionieren sollte, können Sie als Übergangslösung "Web statt Sync" einschalten. Dadurch wird statt der Aufgabenliste eine Webansicht von Google Aufgaben angezeigt, so dass Sie Ihre Aufgaben trotzdem noch innerhalb von CalenGoo sehen und bearbeiten können. Allerdings werden die Aufgaben dann nicht mehr in den verschiedenen Kalenderansichten angezeigt und diese Lösung funktioniert auch nur, wenn Sie online sind.




Symbole

Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Terminen kleine Symbole (sogenannte "Icons") zuordnen. Dazu müssen Sie in CalenGoo "Optionen", "Symbole", "Icons verwenden" einschalten und einmal "Google Icons herunterladen" antippen, um die in Google Kalender verfügbaren Symbole zu laden.


In Google Kalender können Sie diese Funktion ebenfalls einschalten. Leider ist es momentan dazu nötig, kurzzeitig (nur zum Einschalten) die Sprache von Google Kalender auf "English (US)" zu ändern. Bitte gehen Sie folgendermaßen vor: Klicken Sie in Google Kalender oben auf "Einstellungen", "Kalender-Einstellungen". Dann wählen Sie als Sprache "English (US)" und klicken auf "Speichern". Nun klicken Sie bitte oben auf den grünen Google Labs Kolben, suchen nach "Event flair" und klicken "Enable" an. Danach klicken Sie bitte auf den "Save" button. Klicken Sie nun oben auf "Settings", "Calendar settings", ändern Sie "Language" auf "Deutsch" und klicken Sie auf "Save". Wenn Sie nun einen Termin anklicken, haben Sie auf der rechten Seite die Möglichkeit unter "Kalenderflair" ein Icon auszuwählen.


Unterhalb von "Verfügbare Symbole" in CalenGoo sehen Sie die Symbole, die Sie beim Bearbeiten von Terminen verwenden können. Sie können diese umsortieren oder löschen. Wenn Sie alle gelöschten wieder sichtbar machen möchten, tippen Sie auf "Gelöschte Icons hinzufügen".


Unterhalb dieser Liste gibt es zwei Funktionen für Experten: "Iconliste laden" und "Einzelnes Icon laden". Hiermit ist es möglich, eigene Symbole in CalenGoo zu verwenden, die in Google Kalender ebenfalls dargestellt werden. Dazu müssen Sie das Symbol als 16x16px PNG Datei auf einen Webserver laden und über "Einzelnes Icon laden" die URL angeben. Es ist wichtig, dass die Datei danach weiter auf dem Webserver liegen bleibt, da Sie jedesmal geladen wird, wenn Sie über Google Kalender die Termine, die dieses Symbol verwenden, anschauen. Denn die Termine enthalten nur die URL des Symbols, nicht das Symbol selbst.


Wenn Sie mehrere Symbole auf einmal laden möchten, müssen Sie die Symbole ebenfalls zuerst auf einen Webserver hochladen. Dann müssen Sie eine Textdatei erstellen und zeileweise die URLs der Symbole eintragen. Diese Textdatei müssen Sie dann ebenfalls auf einen Webserver hochladen und über "Iconliste laden" in CalenGoo importieren. Danach sollten Ihre Symbole unter "Verfügbare Symbole" auftauchen. Wenn das funktioniert hat, können Sie die Textdatei wieder löschen, die Symbole müssen aber auf dem Webserver bleiben, damit Google Kalender sie laden kann.


(Bitte lassen Sie sich nicht von dem Hinweistext unter "Iconliste laden" und "Einzelnes Icon laden" irritieren, in Version 1.5.0 wird hier manchmal ein falscher Text angezeigt, die Funktionalität ist hierdurch aber nicht beeinträchtigt.)




Darstellung und Bedienung

Über den "Darstellung und Bedienung" Button erhalten Sie eine große Auswahl an Konfigurationsmöglichkeiten. Sie können diese Liste nach Erfahrung/Wichtigkeit einschränken lassen, indem Sie die Buttons "Basis", "Erweitert", "Experte", "Alle" antippen. Bei "Basis" erhalten Sie nur die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten angezeigt, bei "Alle" erhalten Sie alle angezeigt.


Allgemein

  1. Ansicht vorm Ändern:
    Wenn Sie einen Termin öffnen und diese Funktion aktiviert ist, kommen Sie zuerst auf eine Ansicht, die Ihnen einen Überblick über den Termin gibt. Von hier aus können Sie über den "Bearbeiten" Button in die Änderungsansicht gelangen. Falls diese Funktion ausgeschaltet ist, gelangen Sie beim Öffnen eines Termins direkt in die Änderungsansicht.

  2. Ansicht nach Start:
    Hier können Sie einstellen, welche Ansicht (Tages-, Wochen-, Monats-, Listenansicht) nach dem Programmstart angezeigt werden soll.

  3. Zeige "Heute" beim Start:
    Hiermit legen Sie fest, ob Sie nach dem Start des Programms den aktuellen Tag oder den zuletzt betrachteten sehen möchten.

  4. Querformat:
    Gibt an, ob das Programm auf Drehungen des Gerätes reagieren soll oder nicht.

  5. Offline Login Button:
    Zeigt im Login-Bildschirm einen zusätzlichen Button "Offline" an, über den man das Programm im Offline-Modus starten kann.

  6. iPhone Zeitzone ign.:
    Normalerweise wird die iPhone/iPod Zeitzone verwendet, um alle Termine relativ zu dieser Zeitzone darzustellen. Wenn Sie diese Funktion einschalten wird stattdessen die Zeitzone Ihres ersten Kalenders als Referenz verwendet.

  7. Verwende feste Zeitzone:
    Hier kann eine Zeitzone verwendet werden, die zur Darstellung der Termine verwendet werden soll. Das ist vor allem nützlich, wenn man nicht mit Google Kalender synchronisiert (sondern nur mit dem iOS Kalender) und dadurch bei "iPhone Zeitzone ignorieren" keine sinnvolle Zeitzone erhält.

  8. Rote Linie ignoriert Zeitzone:
    In der Tagesansicht wird die aktuelle Uhrzeit durch eine rote Linie markiert. Diese rote Linie stellt die Zeit abhängig von der eingestellten Zeitzone dar. Wenn Sie die Zeitzone nicht berücksichtigen möchten, können Sie das hier einschalten.

  9. Farbe der 'Roten Linie', Breite der 'Roten Linie':
    Hier lässt sich die Farbe und Breite dieser Linie einstellen.

  10. Proprietäre Farben:
    Einige User, die Google Kalender mit Outlook synchronisieren wollten gerne unterschiedliche Farben für Ihre Termine verwenden, obwohl Outlook nicht mehr als einen Kalender verwenden kann. Über diese Funktion können Sie individuelle Farben pro Termin einschalten. Diese Farbinformation wird im Beschreibungsfeld der Termins gespeichert und kann daher nur innerhalb von CalenGoo dargestellt werden. Normalerweise sollte man diese Funktion also nicht verwenden und stattdessen wie von Google vorgesehen, mehrere Kalender verwenden und jedem Kalender eine eigene Farbe zuweisen.

  11. Upload ohne Download:
    Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, werden Änderungen sofort hochgeladen sobald Sie den Termin speichern. Wenn sie diese Funktion ausschalten, werden Änderungen erst im Rahmen der Synchronsation hochgeladen.

  12. Upload vor Download:
    Hiermit können Sie festlegen, ob Ihre lokalen Änderungen hochgeladen werden sollen, bevor Änderungen aus Google Kalender heruntergeladen werden. Auf diese Art erhalten Ihre lokalen Änderungen Priorität gegenüber den in Google Kalender durchgeführten Änderungen.

  13. SSL verwenden:
    Gibt an, ob über eine SSL-verschlüsselte Verbindung auf den Google Kalender zugegriffen werden soll.

  14. Schütteln für Sync:
    Startet die Synchronisierung, wenn Sie in der Kalenderansicht das iPhone/iPod/iPad schütteln.

  15. Sync Knopf links vom [+] Knopf:
    Zeigt einen Synchronisierungsknopf rechts oben auf dem Bildschirm an, der von jeder Kalenderansicht aus erreichbar ist (nur iPhone/iPod touch).

  16. Sync beim Verlassen:
    (benötigt iOS4 und Multitasking): Startet die Synchronisierung beim Verlassen des Programms. Dadurch läuft die Synchronisierung dann im Hintergrund (bis zu 10 Minuten) und man muss nicht mehr darauf warten. Zusätzlich sollte "Mindestzeit zwischen zwei Autosyncs" auf z.B. wenigstens 5 Minuten gestellt werden, damit beim schnellen Hin- und Herwechseln zwischen CalenGoo und anderen Programmen nicht jedes Mal die Synchronisierung gestartet wird.

  17. Mindestzeit zwischen zwei Autosyncs:
    Überspringt die automatische Synchronisierung beim Programmstart, wenn die eingestellte Zeit seit dem letzten Synchronisieren noch nicht vergangen ist.

  18. Passwortprüfung erzwingen:
    Wenn Sie dies einschalten, müssen Sie bei jedem Start des Programms Ihr Passwort korrekt eingeben, auch wenn Sie es offline starten.

  19. Lokale Kalender:
    Erlaubt das anlegen lokaler Kalender, also solcher, die nicht mit Google synchronisiert werden. Generell ist von lokalen Kalendern abzuraten, da diese gegenüber den normalen, mit Google synchronisierten Kalendern einige Nachteile haben: Von lokalen Kalendern haben Sie kein Backup (also keine Sicherung Ihrer Daten in Google Kalender) und Sie können bisher auch keine Erinnerungen für Termine in lokalen Kalendern verwenden.

  20. Cache verwenden:
    Sollte nicht mehr verwendet werden und war nur auf älteren Geräten sinnvoll.

  21. ISO Wochennummern:
    Normalerweise zeigt CalenGoo die Wochennummern des aktuellen Landes an. Wenn Sie stattdessen ISO Wochennummern verwenden möchten, können Sie das hier aktivieren.

  22. Zeige Hinweise:
    In einigen Ansichten wird rechts oben ein "?"-Button angezeigt. Wenn man ihn antippt, verschwindet er und ein Hinweisfenster mit Hinweisen zur aktuellen Ansicht wird angezeigt. Der Button taucht danach auch nicht wieder auf, wenn er einmal angetippt wurde. Falls Sie diese Hinweise nicht haben möchten, können Sie sie hier abschalten.

  23. Zeige Alter jährlicher Termine:
    Wenn Sie jährliche Termine wie Geburtstage in Ihrem Kalender haben, kann CalenGoo das Alter der Termine berechnen und hinter dem Titel anzeigen, z.B. "Max Mustermann (30)". Dies funktioniert aber natürlich nur, wenn der Termin im korrekten Jahr startet.

  24. Ganztageserinnerungen:
    Wenn Sie einen Ganztagestermin mit "Popup"-Erinnerung haben, wollen Sie wahrscheinlich nicht um 0 Uhr in der Nacht daran erinnert werden. Daher können Sie hier eine Uhrzeit angeben, die als Ausgangszeit für diese Termine verwendet wird. Wenn Sie also z.B. einen Ganztagestermin mit einer Erinnerung 10 Minuten vor Terminbeginn eingeben, wird die Erinnerungen 10 Minuten vor der hier eingestellten Uhrzeit angezeigt.

  25. Erinnerungen mit Ort:
    Zeigt in den Pop-Up Erinnerungen auch den Ort des Termins an.

  26. Erinnerungen mit Beschreibung:
    Zeigt in den Pop-Up Erinnerungen auch die Beschreibung des Termins an.

  27. Terminerinnerungen öffnen die Detailansicht:
    Wenn dies eingeschaltet wird, wird beim Öffnen einer Terminerinnerung die Detailansicht des Termins geöffnet, sonst nur der entsprechende Tag.

  28. Übernachtterm. nur am  1. Tag:
    Wenn ein Termin über Mitternacht geht, wird er in der Wochen-, Monats- und Listenansicht an beiden Tagen dargestellt. Hiermit kann man die Darstellung auf den ersten Tag einschränken.

  29. Termin >24h als Balken:
    Stellt Termine, die länger als 24 Stunden sind, wie Ganztagestermine dar.

  30. Aufgaben-Aufräumen löscht:
    Der "Aufräumen" Knopf in der Aufgabenansicht verschiebt die erledigten Aufgaben normalerweise in eine spezielle Liste mit erledigten Aufgaben, die man über Google Aufgaben/Google Kalender ansehen kann. Wenn Sie die Aufgaben stattdessen lieber löschen möchten, können Sie das hier einstellen.

  31. Kopf- & Fußzeile:
    Hier können Sie die Farbe der Kopfzeile und der Toolbar am unteren Bildschirmrand wählen.

  32. Farbe von Kopf- & Fußzeile:
    Hier kann man die Farbe auswählen, die verwendet wird, wenn bei "Kopf- & Fußzeile" die Einstellung "Custom Color" verwendet wird.

  33. Wochenendtage:
    Hier können die Tage des Wochenendes konfiguriert werden, das ist hauptsächlich für andere Länder mit anderen Wochenendtagen oder Kalendern wichtig.

  34. iPhone Kalender zeigen:
    Wenn Sie diese Funktion einschalten, werden die Kalender des eingebauten iPhone Kalenders unter "Optionen", "Sichtbarkeit/Laden" und in den Kalenderansichten angezeigt und können bearbeitet werden. Allerdings kann diese Funktion CalenGoo verlangsamen.

  35. Sync iPhone/iPad/iPod touch Kalender beim Start:
    Sendet beim Start von CalenGoo ein Signal an den iOS Kalender, dass er sich synchronisieren soll.

  36. Speicher freigeben beim Beenden:
    Diese Funktion ist normalerweise eingeschaltet. Während CalenGoo läuft und man sich verschiedene Tage des Kalenders anschaut, speichert CalenGoo die Daten dieser Tage in einem Cache im Speicher, damit sie schnell wieder angezeigt werden können, falls man wieder auf einen dieser Tage zurückgeht. Das verbraucht aber Speicher. Das Multitasking unter iOS4 sieht vor, dass die Programme beim Beenden ihren Speicherverbrauch minimieren sollen. Wenn also "Speicher freigeben beim Beenden" eingeschaltet ist, verwirft CalenGoo beim Verlassen des Programms den Cache und gibt den Speicher frei. Dadurch müssen beim nächsten Start die Tage wieder neu geladen werden, was es dann ein wenig langsamer macht.

  37. Schlummer Option 1-4:
    Hier können Sie die vier Minuten-Optionen einstellen, die angezeigt werden, wenn Sie eine Terminerinnerung verschieben möchten.

  38. Drag&drop ermöglichen:
    Hiermit können Sie die Drag&Drop Funktion komplett abschalten, wenn Sie das möchten.

  39. Drag&Drop Löschen bestätigen:
    Schaltet eine Sicherheitsabfrage ein oder aus, die das versehentliche Löschen von Terminen über die Drag&Drop Funktion verhindern soll.

  40. Drag&Drop sofort verschieben (kein Kopieren möglich):
    Wählt automatisch "Verschieben" beim Drag&Drop Menü aus.

  41. Drag&Drop Zwischenablage/Vorlagen:
    Ermöglicht über einen zusätzliche Auswahlmenüpunkt im Menü der Drag&Drop Funktion, den Termin in die Zwischenablage zu kopieren, siehe hier:
    Kopieren von Terminen und eine Vorlage einzusetzen, siehe hier: Vorlagen

  42. "Wiederholender Alarm gestoppt" Bestätigung:
    Wenn Sie "Alarm minütlich wiederholen" eingeschaltet haben und den Alarm stoppen, indem Sie ausgehend vom Pop-Up CalenGoo öffnen, erscheint ein Hinweis, dass der Alarm nun gestoppt wurde, wenn diese Funktion hier eingeschaltet ist. Ansonsten wird der Alarm ohne einen weiteren Hinweis gestoppt.

  43. Sortiere Termine nach Titel:
    Sortiert Ganztagestermine alphabetisch.

  44. Abgelehnte Termine ausblenden:
    Wenn Sie Teilnehmer eines Termins sind, diesen aber abgelehnt haben, können Sie durch Einschalten dieser Funktion solche Termine ausblenden. Abgelehnte Termine werden dann nicht mehr angezeigt.

  45. Abgelehnte Termine in freigegebenen Kalendern ausblenden:
    Blendet abgelehnte Termine nur in Kalendern aus, die einem von einer anderen Person freigegeben wurden.

  46. Zeige Geburtstage der Kontakte, Zeige Alter bei Geburtstagen, Zeige Geburtsjahr und Doppelte Geburtstage filtern:
    Verschiedene Funktionen zur Anzeige von Geburtstagen, siehe hier: Geburtstage

  47. Tippe alle x Minuten auf 'Heute', Antipp-Intervall für 'Heute' und Auto Sync Abstände:
    Funktionen, die für eine Wand- oder Schreibtischmontage nützlich sein können: Wand- oder Schreibtischmontage

  48. Zeige Ende von 0 min Terminen:
    Legt fest, ob die Endzeit von Terminen mit einer Länge von 0 Minuten in der Wochen- und Monatsansicht angezeigt werden soll, wenn dort die Anzeige der Endzeit eingeschaltet ist.

  49. Zeige Kalenderauswahlleiste, Kalenderhintergrund (inaktiv), Kontohintergrund (aktiv), Speichere Auswahl der Kalenderleiste:
    Siehe Kalenderauswahlleiste

  50. Floating Termine erlauben, Bewege 'Floating Termine', Termine als erledigt markieren können, Checkbox zum Abhaken von Terminen in der Listenansicht, Erledigte Termine nicht anzeigen:
    Siehe Floating Termine


Detailansicht

  1. Telefonnummern:
    Wenn Sie diese Funktion einschalten, können Sie in der Termin-Detailansicht Telefonnummern, die in das Beschreibungsfeld eines Termins geschrieben wurden, direkt anrufen.

  2. Telefonnummern im Titel:
    Schaltet die Telefonnummernerkennung auch für den Titel des Termins ein.

  3. Editierbarer Titel, Editierbare Beschreibung:
    Zeigt in der Detailansicht einen blauen Knopf beim Titel bzw. der Beschreibung an, über den man direkt das entsprechende Feld bearbeiten kann, ohne Umweg über die Editieransicht.

  4. HTML in der Beschreibung:
    Ermöglicht, HTML Links, die im Beschreibungsfeld sind, mit einem Browser zu öffnen. Siehe auch Attachments mit Dropbox

  5. Exakten Kontaktnamen verknüpfen:
    Wenn Sie die Funktion benutzen, die Daten eines Kontaktes in ein Ereignis zu kopieren, und damit eine Verknüpfung des Kontakts im Beschreibungsfeld des Ereignisses anlegen, sieht das so aus: "[Linked Name:Vorname Nachname]." Wenn dieser Schalter hier eingeschaltet wird, werden nur Personen angezeigt, die genau zum verknüpften Namen passen. Wenn er ausgeschaltet wird, werden auch Personen mit ähnlichen Namen angezeigt. In diesem Fall können Sie sogar Platzhalter benutzen, um Personen zu verknüpfen, z.B. "[Linked Name:F *]" wird alle Personen verknüpfen, deren Namen mit dem Buchstaben "F" anfangen. Normalerweise ist diese Option eingeschaltet.

  6. Termin verschieben Button:
    Wenn diese Funktion eingeschaltet wird, erhalten Sie einen "Verschieben" Knopf in der Toolbar der Detailansicht angezeigt. Mit diesem Knopf können Sie Termine verschieben ohne in die Editieransicht zu wechseln (nur für Einzeltermine, nicht für Terminserien).

  7. Google Button:
    Zeigt in der Detailansicht einen "Google" Knopf an, mit dem der Termin auf der Google Webseite geöffnet werden kann. Da Google aber an dieser Stelle keine ans iPhone angepasste Ansicht anbietet, funktioniert das nicht besonders gut und daher ist diese Funktion normalerweise ausgeschaltet.

  8. Veranstalter zeigen:
    Bei Terminen mit Teilnehmern werden normalerweise nur die Teilnehmer angezeigt. Wenn Sie diese Funktion hier einschalten, wird auch der Veranstalter des Termins angezeigt.

  9. Konto des Kalenders zeigen:
    Wenn man mehrere Kalender-Konten hat, dann wird neben dem Namen des Kalenders auch das dazugehörige Konto angezeigt.

  10. Öffne mit Navigon:
    Gibt an, ob beim Antippen eines Ortes in der Detailansicht Navigon als Option angeboten werden soll (sofern dieses installiert ist) um damit zum Ort zu navigieren.

  11. Navigon Standardland, Navigon Analyse Funktion, Verwende Google zur GPS Ermittlung für Navigon:
    Navigon kann Adressen nicht so einfach verstehen wie z.B. Google Maps. Bei Navigon müssen die Adressen in einem bestimmten Format vorhanden sein. Daher ist es am besten Verwende Google zur GPS Ermittlung für Navigon einzuschalten, damit Google Maps die Adresse in eine GPS Koordinate umwandelt, zu der Navigon dann hin navigiert. Siehe auch Navigation

  12. Mit Skobbler öffnen:
    Gibt an, ob beim Antippen eines Ortes in der Detailansicht Skobbler als Option angeboten werden soll.

  13. Mit iGo öffnen:
    Gibt an, ob beim Antippen eines Ortes in der Detailansicht iGo basierte Navigationsapps (z.B. Pearl Free Navigator) als Option angeboten werden sollen.

  14. Mit TomTom öffnen:
    Gibt an, ob beim Antippen eines Ortes in der Detailansicht TomTom als Option angeboten werden soll.

  15. Termin vor/zurück Knöpfe:
    Hiermit können Sie zusätzliche Knöpfe in der Detailansicht einschalten, mit denen Sie zwischen den Terminen des Tages vor- und zurückblättern können.

  16. Löschen Knopf:
    Zeigt ein kleines Papierkorbsymbol an, mit dem man den Termin direkt löschen kann.

  17. Vorlagen Knopf:
    Ermöglicht es, den Termin als Vorlage zu speichern.

  18. Kontakt importieren Knopf und Titelanfang bei Kontakten:
    Durch diese Funktion ist es möglich, einen Kontakt, der in einem bestimmten Format im Termin steht, in das Adressbuch zu übernehmen. Dazu muss der Titel des Kontaktes der Regular Expression unter Titelanfang bei Kontakte entsprechen. Wenn also z.B. alle Kontakte mit "Kontakt: " anfangen, gibt man dort "^Kontakt: " ein. Als Format wird dann im Titel "Vorname Nachname, Stadt, Telefon, E-Mail" erwartet.

  19. Schriftart Zeit, Titel, Ort, Kalender, Erinnerung, Terminserie:
    Die für die Detailansicht verwendeten Schriftarten.

Editieransicht

  1. Dauer neuer Termine:
    Hier können Sie die Länge neu angelegter Termine festlegen. Standard ist eine Stunde.

  2. Standardkalender:
    Hier können Sie den Kalender festlegen, der in neue Termine eingetragen werden soll, wenn Sie keinen anderen auswählen.

  3. 2ter Speichern Knopf:
    Aktiviert einen zweiten "Speichern" Knopf im "Titel" und "Beschreibung" Editor in der rechten oberen Ecke. Er ist evtl. für Rechtshänder nützlich, die ihr iPhone mit einer Hand bedienen.

  4. Minutengenauigkeit:
    Gibt an, in welchen Schritten die Räder mit denen man die Uhrzeit auswählt, die Minuten darstellen sollen.

  5. Autom. Titel öffnen:
    Aktiviert den automatischen Sprung in den Titel-Editor wenn ein neuer Termin angelegt wird.

  6. Abbrechen/Speichern Knopf tauschen:
    Vertauscht die Position des Abbrechen und Speichern Knopfes.

  7. Neue Termine Ganztagestermine:
    Macht automatisch alle neuen Termine, die über den "+"-Button angelegt werden, zu Ganztagesterminen.

  8. Neue Termine für akt. Uhrzeit:
    Erstellt neue Termine, die über den "+"-Button angelegt werden, mit der aktuellen Uhrzeit und dem aktuellen Datum.

  9. Gästebenachrichtigungen ein:
    Legt fest, ob das Verschicken von Einladungen an Teilnehmer bei neuen Terminen ein- oder ausgeschaltet sein soll.

  10. Gästebenachrichtigungen per Drag&drop:
    Legt fest, ob die Gäste benachrichtigt werden sollen, wenn ein Termine per Drag&Drop verschoben wird.

  11. Autom. Kontaktsuche im Titeleditor:
    Wenn Sie diese Funktion einschalten und dann beim Anlegen eines Termins im Titeleditor anfangen, den Namen einer Person aus Ihrem Adressbuch zu schreiben, wird eine Tabelle mit passenden Personen angezeigt. Wenn Sie eine Person auswählen, werden die Daten der Person in das Feld für den Titel, Ort und die Beschreibung des Termins kopiert.

  12. Autom. Suche nach Anzahl Zeichen:
    Legt fest ab wieviel Zeichen die Suche im Adressbuch starten soll (siehe vorheriger Punkt).

  13. Kopiere Kontakt in Titel, Kopiere Kontakt in Ort, Telefon und E-Mail in Beschr., Kontakt ID in Beschr., Kontakt Name Link in Beschr.:
    Wenn Sie Editieransicht auswählen, einen Kontakt aus dem Adressbuch in den Termin zu kopieren, können Sie hier festlegen, welche Teile des Kontakts in welche Felder kopiert werden sollen.

  14. Autom. Ende verschieben:
    Gibt an, ob das Ende eines Termins verschoben werden soll, wenn man den Anfang ändert, so dass die Länge des Termins gleich bleibt.

  15. Datenschutz-Voreinstellung:
    Legt fest, welche Datenschutzeinstellung neue Termine bekommen sollen. Wenn Sie einen Termin eingeben, können Sie diese Einstellung relativ weit unten im Bearbeitungs-Bildschirm einstellen. Zu Details bezüglich der Funktionsweise dieser Einstellung lesen Sie bitte die Google Kalender Hilfe.

  16. Verfügbarkeits-Voreinstellung:
    Wie die "Datenschutz-Voreinstellung" nur für frei/beschäftigt.

  17. In mehrere Kalender speichern:
    Wenn diese Funktion eingeschaltet wird, kann man in der Editieransicht mehr als einen Kalender auswählen, in die der neue Termin gespeichert wird. Nach dem Speichern sind die Termine allerdings unabhängig voneinander.

  18. Datum bei Tastaturverw. überspringen:
    Drückt praktisch beim Öffnen der Nummerntastatur automatisch die Skip-Taste, so dass das Datum schon eingetragen ist und Sie direkt mit dem Eintippen der Uhrzeit beginnen können.

  19. Nummernblock erlaubt teilweise Eingabe:
    Wenn dies eingeschaltet ist, brauchen Sie Datum und Uhrzeit nicht zu Ende zu schreiben, sondern können bereits z.B. bei 13:xx aufhören, um 13:00 Uhr einzugeben.

  20. Nummernblock rundet auf 5/15 Minuten:
    Normalerweise rundet der Nummernblock die Zeiten auf die selben Minutenschritte wie das Zeitauswahl-Rad. Hier kann man das ausschalten und dadurch minutengenau die Zeiten eingeben.

  21. Standard-Erinnerungsart:
    Die Erinnerungsart, die beim Anlegen einer neuen Erinnerung für einen Termin vorausgewählt ist.

  22. Editorschriftart:
    Die Schriftart, die im Vollbild-Editor z.B. für das Eingeben der Beschreibung verwendet wird.

  23. Auf Terminkonflikte prüfen, Konflikte mit Ganztagesterminen, Konflikte mit 'frei' Terminen, Kalender für Konfliktprüfung:
    Hier können Sie einschalten, ob Sie eine Warnung erhalten möchten, wenn sich ein Termin, den Sie gerade speichern wollen, mit anderen Terminen auf Ihrem Kalender überschneidet.


Tagesansicht

  1. Tagesbeginn, Tagesende:
    Schränkt den dargestellten Bereich auf den ausgewählten Zeitbereich ein.

  2. Uhrzeit des Termins:
    Hier können Sie die Farbe der Uhrzeit eines Termins festlegen.

  3. Mehr als 4 Ganztagestermine:
    Hiermit können Sie mehr als vier Ganztagestermine darstellen lassen, wobei die übrigen transparent über den Kopf des Kalenders hinausragen und über den Tagesterminen angezeigt werden.

  4. Titel:
    Die Farbe des Titels eines Termins.

  5. Hintergrund "Heute":
    Die Hintergrundfarbe des heutigen Tages, normalerweise gelb in Google Kalender.

  6. Tageshintergrund:
    Die Hintergrundfarbe der anderen Tage.

  7. Farbe Wochenende "Heute":
    Farbe des Wochenendes am aktuellen Tag.

  8. Farbe Wochenende:
    Wochenendtage können eine andere Hintergrundfarbe haben, normalerweise ist es ein helles Grau.

  9. Kopfzeile Wochentag:
    Die Hintergrundfarbe der Kopfzeile für Wochentage.

  10. Kopfzeile Wochenende:
    Die Hintergrundfarbe der Kopfzeile für Wochenenden.

  11. Schriftgröße:
    Die Größe der Schrift in der Tagesansicht. Eine Vergrößerung der Schrift bewirkt auch gleichzeitig, dass ein geringerer Zeitraum gleichzeitig sichtbar ist. Die Größe kann auf "Standard" (100%), "Groß" (135%), "Größer" (166%) und "Sehr groß" (200%) gestellt werden.

  12. Zeilengröße:
    Hiermit können Sie den Platz, mit dem eine Stunde dargestellt wird, vergrößern, um z.B. auch bei kurzen Terminen noch den gesamten Titel sehen zu können.

  13. Ort zeigen:
    Zeigt den Ort eines Termins unterhalb der Beschreibung mit einem vorangestellten "@"-Zeichen in der Tagesansicht an.

  14. Zeige Termin mit Titelzeile:
    Termine werden normalerweise mit einer dunklen Titelzeile dargestellt, die sich hier abschalten lässt.

  15. Zeit kurzer Termine:
    Gibt an, ob bei Terminen, die kürzer als eine Stunde sind, die Zeit dargestellt werden soll (um Platz für die Darstellung des Titels zu sparen).

  16. Zeige Ende von 0 min Terminen:
    Hier können Sie auswählen, ob bei Terminen, die 0 Minuten lang sind, Start und Ende oder nur der Start des Termins angezeigt werden.

  17. Einzelklick öffnet:
    Normalerweise werden Termine durch Doppelklick geöffnet. Wenn Sie diese Option einschalten, reicht ein Einfachklick.

  18. Erzeugen durch Klick:
    Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, können Sie eine leere Stelle im Kalender doppelt antippen oder links auf die Zeitleiste doppelt tippen und damit einen Termin für die ausgewählte Uhrzeit anlegen.

  19. Breite ausfüllen:
    Normalerweise ist ein Tag in der Tagesansicht schmaler als der Bildschirm, so dass man einen Teil des nächsten oder vorherigen Tages sieht. Wenn Sie diese Option einschalten, werden die Tage mit der vollen Bildschirmbreite dargestellt.

  20. Einrasten:
    Lässt die Tagesansicht auf ganze Tage einrasten. Nützlich zusammen mit "Breite ausfüllen".

  21. Einrasten animiert:
    Wenn dies eingeschaltet ist, wird das Einrasten, also die Bewegung, einen vollen Tag darzustellen, animiert, was eine kurze Zeit dauert. Wenn Sie die Animation hier ausschalten, springt die Ansicht direkt auf den vollen Tag, was Zeit spart und es ermöglicht, sehr schnell einige Tage weiterzublättern.

  22. Vertikal abprallen:
    Gibt an, ob das vertikale Scrollen abrupt stoppen oder zurückprallen soll.

  23. Große Tageszahl:
    Zeigt den Tag als große Zahl im Kopf der Tageansicht an, doppelt so groß wie den Monats- und Wochentagnamen. Standardmäßig ist es eingeschaltet.

  24. Wochennummer:
    Zeigt die Wochennummer in der Kopfzeile an.

  25. Änderungen sofort zeigen:
    Zeigt eingegebene Änderungen sofort an, anstatt sie erst zum Server zu schicken und erst danach anzuzeigen.

  26. Arbeitszeit zeigen:
    Zeigt den Bereich der Arbeitszeit mit einer anderen Hintergrundfarbe an als die Freizeit.

  27. Arbeitsbeginn/-ende:
    Bestimmt die darzustellende Arbeitszeit.

  28. Zeige Sonnenauf - und untergang, Farbe der Sonnenaufganglinie:
    Sie können auf verschiedene Arten den Sonnenauf- und untergang im Kalender anzeigen lassen. Hierbei wird Ihre ungefähre Position ermittelt, um passende zu Ihrem aktuellen Standort den Sonnenauf- und untergang zu berechnen.

  29. Hintergrund Nicht-Arbeitszeit:
    Die Hintergrundfarbe der Freizeit.

  30. Hintergrund Nicht-Arbeit "Heute":
    Die Hintergrundfarbe der Freizeit für den aktuellen Tag.

  31. Feste Zeit nach Start:
    Gibt an, ob nach dem Start die Tagesansicht auf eine feste Uhrzeit ausgerichtet werden soll. Wenn dies ausgeschaltet ist, wird die aktuelle Uhrzeit so weit wie möglich an den oberen Bildschirmrand geschoben um möglichst viel des restlichen Tages zu sehen.

  32. Zeit nach Start:
    Hier legen Sie die Zeit für "Feste Zeit nach Start" fest.

  33. Hinweis Termine über/unter:
    Gibt an, ob und wie auf Termine, die sich oberhalb oder unterhalb des sichtbaren Bereichs des Bildschirms befinden, hingewiesen werden soll.

  34. Kopfhintergrund Farbverlauf:
    Gibt an, ob die Leiste mit den Ganztagesterminen mit einem Farbverlauf oder einfarbig angezeigt werden soll.

  35. Terminhintergrund Farbverlauf:
    Gibt an, ob die Kästchen mit den Terminen mit einem Farbverlauf dargestellt werden sollen.

  36. Markierung ungesicherter Termine:
    Termine, die noch nicht erfolgreich zu Google hochgeladen werden konnten, können mit einem transparenten Hintergrund (Standard), einer weißen Umrandung oder keiner speziellen Markierung dargestellt werden.

  37. Feste Spalte pro Kalender:
    Mit dieser Funktion können Sie feste Spalten für die Kalender verwenden und auf diese Weise z.B. Raumbelegungen oder andere Ressourcen verwalten. Sie können z.B. einfach für jeden Raum einen Kalender anlegen und können dann leicht sehen, wann die Räume belegt oder frei sind (siehe das Bild links und Buchungen).

  38. Abgelehnte Termine schwächer darstellen:
    Zeigt Termine, die als "Vielleicht" oder "Nein" beantwortet wurden, schwächer an.

  39. Alte Termine ausblenden und Deckung vergangener Termine:
    Hiermit lassen sich vergangene Termine in der Tagesansicht schwächer darstellen.

  40. Linie alle x Minuten:
    Normalerweise wird der Bildschirm in 60 Minuten Abständen mit Linien unterteilt. Hier können Sie auch 15 oder 30 Minuten auswählen.

  41. Drag&Drop rastet ein auf x Minuten:
    Wenn Sie per Drag&Drop einen Termin bewegen, rastet er normalerweise auf 30 Minuten ein. Hier können Sie auch 15 oder 60 Minuten auswählen.

  42. Neue Termine einrasten auf x Minuten:
    Gibt an, wie neue Termine, die durch doppeltes Antippen einer freien Zeit angelegt werden, gerundet werden sollen, z.B. auf ganze Stunden.

Monatsansicht

  1. Vertikales Scrollen:
    Sie können zwischen zwei verschiedenen Monatsansicht wählen: Bei der einen sehen Sie ganze Monate und scrollen horizontal monatsweise weiter. Bei der anderen sehen Sie ungefähr fünf Wochen und scrollen vertikal wochenweise weiter.

  2. Hintergrundfarbe:
    Die Hintergrundfarbe des Monatskalenders in der Variante ohne vertikales Scrollen.

  3. Hintergrund "Heute":
    Die Hintergrundfarbe des aktuellen Tages, normalerweise gelb wie in Google Kalender.

  4. Farbe Wochenende:
    Hier können Sie die Farbe einstellen, mit der das Wochenende hinterlegt wird.

  5. Hintergrund Farbverlauf:
    Aktiviert/deaktiviert den Farbverlauf im Hintergrund der Monatsansicht im "vertikales Scrollen" Modus.

  6. Schriftfarbe:
    Die Schriftfarbe mit der Ganztagestermine dargestellt werden.

  7. Wochentagnamen:
    Wenn diese Option eingeschaltet wird, werden neben den Tageszahlen die Wochentagnamen in Kurzform dargestellt.

  8. Wochennummer:
    Gibt an, ob die Wochennummer im Monatskalender dargestellt werden soll.

  9. Wochenn. in 1. Spalte:
    Gibt an, ob die Wochennummer in jedem Fall in der ersten Spalte dargestellt werden soll, unabhängig davon, wo die Woche wirklich beginnt. Nützlich, wenn man z.B. in einem Land ist, wo die Woche Sonntags beginnt, man den Monatskalender aber so eingestellt hat, dass die Woche bei Montag anfängt.

  10. Stunden im Monatskalender:
    Hier können Sie zwischen verschiedenen Darstellungsformen für die Uhrzeit wählen:

  11. Lang, z.B. 9:00

  12. Kurz 12h am/pm, z.B. 9pm

  13. Kurz 12h, z.B. 9

  14. Kurz 24h, z.B. 15

  15. Keine

  16. Kurz 24h Start/Ende, z.B. 14-16

  17. Kurz 12h Start/Ende, z.B. 9A-1P

  18. Kurz 12h[:mm] am/pm, z.B. 9A oder 9:30A

  19. Kurz 24h[:mm], z.B. 15 oder 15:30

  20. Kurz 12h[:mm], z.B. 3 oder 3:30

  21. Wochenanfang:
    Hier kann der Tag, mit dem die Woche beginnt, festgelegt werden.

  22. Schriftart:
    Hier kann die Schriftart für die Monatsansicht eingestellt werden.

  23. Max. Schriftgröße:
    Beim Zoomen der Monatsansicht wird die Schrift natürlich entsprechend mitvergrößert. Sie können aber hier auch eine Maximalgröße festlegen, ab der die Schrift nicht mehr weiter vergrößtert werden soll, so dass stattdessen dann mehr vom Titel sichtbar wird, wenn Sie weiter reinzoomen.

  24. Monatsname doppelt:
    Der Monatsname wird in der Titelzeile dargestellt. Wenn Sie ihn zusätzlich gerne im zoombaren Bereich der Ansicht, oberhalb des Monats, haben möchten, können Sie das hier einschalten.

  25. Nur Termine mit Symbol:
    Zeigt nur Termine in der Monatsansicht an, denen auch ein Icon/Symbol zugeordnet ist.

  26. Titel wiederholen für mehrtägige Termine:
    Mehrtägige Ganztagestermine werden als durchgehende Balken dargestellt. Hier kann man festlegen, ob der Titel dieser Termine nur einmal oder wiederholend dargestellt werden soll. Eine wiederholende Darstellung hat den Vorteil, dass man auch dann noch erkennen kann, um welchen Termin es sich handelt, wenn man durch ranzoomen nur noch einen kleinen Ausschnitt des Kalenders sieht.

  27. Verkleinerte Ganztagestermine:
    Wenn Sie sehr viele Ganztagestermine haben, können diese bereits einen großen Teil des Tagesbereichs in der Monatsansicht einnehmen. Hiermit können Sie diese Termine mit halber Höhe darstellen lassen, um Platz zu sparen.

  28. Farbbalken für Ganztagestermine:
    Gibt an, ob Ganztagestermine mit einem farbigen Hintergrundbalken angezeigt werden sollen.

  29. Farbbalken für normale Termine:
    Gibt an, ob normale Termine (also nicht-Ganztagestermine) auch mit einem farbigen Hintergrundbalken angezeigt werden sollen.

  30. Über-Nacht-Termine als Balken:
    Gibt an, ob Termine, die in den nächsten Tag hineingehen als ein farbiger Balken angezeigt werden sollen.

  31. Einzeltippen statt Doppeltippen:
    Wenn diese Option eingeschaltet ist, genügt ein einzelnes Antippen eines Tages, um den Tag in einer der anderen Ansichten zu öffnen. Allerdings verliert man dadurch die Möglichkeit, einen Tag auszuwählen und an diesem Tag über den "+" Knopf dann einen Termin anlegen zu können.

  32. Doppeltes Antippen öffnet:
    Hier können Sie auswählen, welche Ansicht geöffnet werden soll, wenn man einen Tag doppelt antippt (Tag, Woche, Liste, Jahr, Editieransicht)

  33. Aufgaben unter Terminen anzeigen:
    Zeigt die Aufgaben erst nach den Terminen an.

  34. Alte Termine schwächer darstellen, Deckung vergangener Termine:
    Stellt alte Termine schwächer dar, um besser unterscheiden zu können, welche Termine noch bevorstehen.


Listenansicht

  1. Schriftart:
    Legt die Schrift für die Listenansicht fest.

  2. Zeilen:
    Hier können Sie angeben, ob die Termine ggf. mehrzeilig dargestellt werden sollen, wenn sonst der Titel nicht vollständig dargestellt werden kann.

  3. Flexible Zeilenhöhe:
    Wenn diese Option eingeschaltet wird, dann können Einträge unterschiedlich groß sein, je nachdem wie lang der Titel ist (bis zu der Zeilenanzahl, die unter "Zeilen" eingestellt ist). Wenn sie ausgeschaltet ist, dann sind alle Einträge genau so groß, wie unter "Zeilen" eingestellt ist.

  4. Zurück/Vor Knöpfe:
    Zeigt am Anfang und Ende der Liste Buttons an, um den jeweils nächsten Bereich des Kalenders zu laden. Wenn Sie das hier ausschalten, wird automatisch der nächste Bereich geladen, sobald Sie sich dem Ende der Liste nähern. Das funktioniert aber nur, wenn Sie genügend Termine im Kalender haben, so dass Anfang und Ende der Liste nicht zu dicht beieinander sind.

  5. [+] Knopf in Kopfzeilen:
    Um einen Knopf in jeder Tagesüberschrift zu erhalten, damit man direkt für diesen Tag einen neuen Termin anlegen kann.

  6. Leere Tage zeigen:
    Hier können Sie festlegen, ob leere Tage ausgelassen oder ihre Kopfzeilen dargestellt werden sollen.

  7. Farbe Trennbalken Heute:
    Die Farbe des Trennbalkens des aktuellen Tages.

Wochenansicht

  1. Vom aktuellen Tag an:
    Aktiviert eine spezielle Darstellung bei der der aktuelle Tag in der doppelten Breite oberhalb der anderen Tage dargestellt wird.

  2. Aktueller Tag zweispaltig:
    Wenn "Vom aktuellen Tag an" aktiviert ist, hat der aktuelle Tag ja die doppelte Breite zur Verfügung. Hier können Sie wählen, ob dieser zusätzliche Platz zur zweispaltigen Darstellung der Termine oder lieber zur Darstellung breiterer Termintitel verwendet werden soll.

  3. Datumsschriftart:
    Die Schriftart mit der die Datumsüberschriften der Tage dargestellt werden.

  4. Überschrift Farbe:
    Die Farbe der Tagesüberschriften.

  5. Überschrift Hintergrund:
    Die Hintergrundfarbe der Tagesüberschriften.

  6. Kürzeres Datumsformat:
    Verwendet ein kürzeres Datumsformat für die Überschriften der einzelnen Tage.

  7. Hintergrund "Heute":
    Die Hintergrundfarbe des aktuellen Tages, normaleweise gelb wie in Google Kalender.

  8. Hintergrund Wochenende:
    Die Hintergrundfarbe mit der das Wochenende dargestellt wird.

  9. Schriftfarbe:
    Die Schriftfarbe für Ganztagestermine (die anderen werden in der Farbe ihres Kalenders angezeigt).

  10. Hintergrund markiert:
    Durch antippen kann ein Tag markiert werden. Dieser wird mit der hier eingestellten Hintergrundfarbe dargestellt. Neue Termine werden für diesen Tag angelegt.

  11. Stunden im Wochenkalender:
    Gibt Ihnen die selben Auswahlmöglichkeiten wie bei der Monatsansicht um die Darstellung der Uhrzeit der Termine zu beeinflussen.

  12. Wochenanfang:
    Normalerweise startet die Woche Montags, damit das Wochenende auf die kleinen Kästchen fällt. Wenn man die Woche allerdings bei einem anderen Tag beginnen lassen möchte, kann man das hier einstellen.

  13. Schriftart:
    Hier kann die Schrift für die Wochenansicht festgelegt werden.

  14. Tagesanordn. drehen:
    Gibt an ob die Tage der Woche in Spalten oder Zeilen angeordnet werden sollen.

  15. Wochennummer:
    Wenn Sie die Wochennummer des ersten Tages der Wochenansicht in der Titelzeile anzeigen lassen möchten, können Sie dies hier einschalten.

  16. Farbbalken für Ganztagst.:
    Gibt an, ob Ganztagestermine mit einem einfarbigen Balken hinterlegt werden sollen.

  17. Farbbalken für normale Termine:
    Gibt an, ob Termine mit Uhrzeit mit einem einfarbigen Balken hinterlegt werden sollen.


Tagesansicht Querformat (Woche)

  1. Tagesansicht Querformat verwenden:
    Schaltet die spezielle Darstellung ein oder aus mit der eine ganze Woche dargestellt wird, wenn man die Tagesansicht ins Querformat dreht.

  2. Ganztagestermine:
    Gibt an, ob Ganztagestermine vertikal im Hintergrund hinter den Tagesterminen dargestellt werden sollen.

  3. Ganztagestermine aufwärts:
    Gibt an, in welche Richtigung die Schrift der vertikalen Ganztagestermine laufen soll, auf- oder abwärts.

  4. Vom aktuellen Tag an:
    Hiermit können Sie die Ansicht immer am aktuellen Tag statt am Wochenanfang beginnen lassen.

  5. Schriftart:
    Die Schriftart mit der die Titel der Termine dargestellt werden.

  6. Anzahl Tage:
    Sie können wählen, ob 5 oder 7 Tage dargestellt werden sollen.

  7. Wochenanfang:
    Hier können Sie festlegen mit welchem Wochentag die Woche beginnen soll.

  8. Tagesbeginn, Tagesende:
    Diese Ansicht zeigt immer den gesamten Tag auf einmal an, es ist nicht nötig (und auch nicht möglich) vertikal zu scrollen. Hier können Sie festlegen welcher Bereich des Tages angezeigt werden soll. Je mehr Stunden sie darstellen lassen, desto kleiner wird der Platz für jede Stunde sein.

  9. Hintergrund "Heute":
    Die Hintergrundfarbe des aktuellen Tages.

  10. Hintergrund Wochenende:
    Die Hintergrundfarbe mit der das Wochenende hinterlegt wird.

  11. Wochennnummer:
    Gibt an, ob im Titel die Wochennummer mit angezeigt werden soll.

  12. Arbeitszeit zeigen:
    Genau wie in der Hochformat-Tagesansicht können Sie auch in der Querformat-Tagesansicht die Arbeitszeit farblich hinterlegen lassen.

  13. Termine ohne Länge anzeigen:
    Wenn man Termine mit einer Länge von 0 Minuten einträgt, werden diese in dieser Kalenderansicht normalerweise gar nicht angezeigt. Durch Einschalten dieser Funktion werden sie dann trotzdem mit einer kurzen Mindestgröße angezeigt.

  14. Stunden nur in einer Spalte:
    Normalerweise werden die Uhrzeit-Stunden in jeder Tagesspalte angezeigt. Jedoch kann das insbesondere mit der 14 oder 21 Tage Ansicht unübersichtlich werden.


Suchansicht

  1. Suche in Beschreibungen:
    Gibt an, ob bei der Suche auch die Beschreibungen der Termine mit durchsucht werden sollen (sonst wird nur der Titel durchsucht).

  2. Suche in Ort:
    Gibt an, ob auch die Ortsangabe der Termine durchsucht werden soll.

  3. Suche in Teilnehmerliste:
    Durchsucht bei der Suche auch die Teilnehmer-E-Mail-Adressen eines Termins.

  4. Suche in Aufgaben:
    Gibt an, ob die Aufgaben bei der Suche mit einbezogen werden sollen.

  5. Zeige Terminserien:
    Normalerweise wurde von Terminserien nur der erste Termin angezeigt. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, werden die Termine einer gefundenen Terminserie für die letzten und nächsten zwei Monate in einer helleren Schriftfarbe ebenfalls angezeigt.

  6. Suchbereich iPhone Kalender:
    Gibt an, wieviele Monate des iPhone Kalenders durchsucht werden sollen (siehe vorheriger Punkt).

  7. Suche in iPhone Kalendern:
    Falls "Zeige iPhone Kalender" unter "Allgemein" aktiviert ist, können die Kalender des iPhones mit durchsucht werden. Durch technische Beschränkungen ist dies allerdings momentan recht langsam und durchsucht auch nur die letzten und nächsten zwei Monate.

  8. Sortiere umgekehrt:
    Dreht die Sortierung des Suchergebnisses um.

  9. Max. Ergebnisse:
    Beschränkt die Suchergebnisliste, damit die Suche nicht zu lange dauert.


Aufgabenansicht

  1. Schriftart:
    Die Schriftart mit der die Aufgaben angezeigt werden.

  2. Notizenschriftart:
    Die Schriftart mit der die Notizen angezeigt werden.

  3. Zeige Index für Listen:
    Es kann am rechten Rand der Aufgabenansicht ein Indexbalken eingeblendet werden, über den man schnell zum Anfang seiner verschiedenen Aufgabenlisten springen kann.

  4. Überfällige Termine heute zeigen:
    Unerledigte Termine mit einem Fälligkeitsdatum in der Vergangenheit können hiermit zusätzlich am aktuellen Tag angezeigt werden, damit man sie nicht vergisst.

  5. Sofortiges Hochladen:
    Normalerweise werden Änderungen an den Aufgaben sofort hochgeladen und bei Google gespeichert. Wenn Sie dies ausschalten, werden die Aufgaben erst bei der nächsten Synchronisierung hochgeladen.

  6. Erinnerungsstandardzeit:
    Hier können Sie die Uhrzeit festlegen, für die neue Erinnerungen bei den Aufgaben angelegt werden sollen. Da Aufgaben keine Uhrzeit haben, ist ein Termin in der Art "5 Minuten vorher" nicht möglich. Daher muss immer eine Uhrzeit ausgewählt werden.

  7. Aufgabenserien beim Download prüfen:
    Wenn Sie eine Aufgabenserie in Google Aufgaben statt in CalenGoo als fertig markiert haben, kann CalenGoo während der nächsten Synchronisierung das neue Fälligkeitsdatum setzen und die Aufgabe als "unerledigt" markieren, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.

  8. Abbrechen Knopf:
    Zeigt einen "Abbrechen" Knopf in der Aufgabeneditieransicht an, mit dem man die Änderungen rückgangig machen kann.


Sonderfunktionen/Wartung

  1. Debug-Bericht:
    Aktiviert einen "Report bug" Knopf in der Toolbar der Detailansicht. Dieser kann verwendet werden, um die Wiederholungsbeschreibung von Terminserien zu verschicken, wenn eine Terminserie falsch dargestellt wird.

  2. Zeitzonenwechsel ignorieren:
    Normalerweise erkennt das Programm, wenn Sie sich in eine andere Zeitzone begeben und bietet Ihnen an, den Kalender anzupassen. Hier können Sie diese Funktion ausschalten/ignorieren. Allerdings wird Ihr Kalender dann wahrscheinlich falsch angezeigt, wenn Sie in eine andere Zeitzone wechseln.

  3. Optimierungen für große Kalender:
    Wenn dies eingeschaltet ist, werden alte Terminserien nicht mitgeladen. Erst wenn man mehr als drei Monate in die Vergangenheit scrollt, werden auch die alten Terminserien geladen. Bei großen Kalendern mit vielen alten Terminserien kann das einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil bringen.

  4. Kalendersystem:
    (benötigt iOS4): Experimentelle Unterstützung anderer Kalendersysteme, z.B. "buddhist", "chinese", "hebrew".

 

Das "Optionen" Menü bietet viele Einstellungsmöglichkeiten um das Programm an die eigenen Wünsche anzupassen.

Das "Farben etc." Menü bietet viele Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Darstellung des Kalenders.

Mit der "Feste Spalte pro Kalender" Funktion können Sie Ressourcen verwalten und schauen, wann diese frei oder vermietet sind. In dem obenstehenden Beispiel kann man sehen wie drei Räume (z.B. Aufnahmestudios) von verschiedenen Personen zu verschiedenen Zeiten belegt werden.